Reiseziel Erde
Reiseinfos - Reiseplanung - Insidertipps

Neue spektakuläre Safaris

news bild © Wilderness Safaris / White Desert

Wilderness Safaris und White Desert, die beiden Pioniere im Umweltschutztourismus, vereinen mit ihren zwei neuen spektakulären Reisen wieder das Beste aus zwei Welten: aus Afrika und der Antarktis. Das Abenteuer "Fire & Ice" entführt nach Ruanda und in die Antarktis und "Wild Desert Adventure" verknüpft die Wüste Namibias mit dem "Ewigen Eis". Erstmalig ist auch das brandneue White Desert Echo Camp mit von der Partie. Die Reisen werden voraussichtlich im Januar 2023 stattfinden.

Von Pinguinen und Berggorillas: "Fire & Ice - Antarktis und Ruanda"
"Fire & Ice: Antarktis und Ruanda" ist eine 20-tägige Reise, die vom 8. Januar bis zum 28. Januar 2023 stattfinden wird. Entdeckt werden die Höhepunkte von Kapstadt, der Antarktis und Ruanda. Nach zwei Nächten im exklusiven One&Only Cape Town fliegen maximal 12 Gäste mit einem Privatjet zum brandneuen White Desert Echo Camp.

Die Unterkünfte des luxuriösen Camps, dessen Vorbild eine Raumstation war, streuen sich in Form überdimensionaler "Sky Pods" in die Landschaft. Große, raumhohe Fenster geben einen atemberaubenden Blick auf die riesige "antarktische Spielwiese" frei. Während des achttägigen Aufenthalts geht es per Privatjet zur entlegenen Atka-Bucht, wo ein Naturwunder wartet: Die exklusive Beobachtung von über 14.000 brütenden Pinguinpaaren und ihren winzigen Küken. Auf dem Programm stehen außerdem ein nächtlicher Ausflug an den Südpol, der jedes Jahr von weniger als 800 Menschen besucht wird, Trekking durch Eiswellen, die Erkundung von Kristallhöhlen, Fatbiking und Skilanglauf. Alles begleitet von hochqualifizierten und sachkundigen White Desert Guides.

Anschließend kehren die Gäste für zwei Nächte zur Entspannung nach Kapstadt zurück, bevor ihr Ruanda-Abenteuer beginnt. Nach einem Abstecher in das pulsierende Kigali bringt sie ein kurzer Flug zum Magashi Camp von Wilderness Safaris. Hier steht zuerst eine klassische ostafrikanische Safari auf dem Programm. Im Akagera-Nationalpark gelegen, ist Magashi Heimat einer reichen Tierwelt, zu der Elefanten, Löwen, Leoparden, Spitzmaulnashörnern und viele mehr gehören. Mit dem Hubschrauber geht es weiter zur preisgekrönten Bisate Lodge. Die nur sechs Suiten schmiegen sich an die Hänge eines erodierten Kraters und überblicken die zwei riesigen erloschenen Vulkane Bisoke und Karisimbi. Im Volcanoes Nationalparks kommt es zu einer der emotionalsten Begegnungen überhaupt: Hautnah können die beeindruckenden und vom Aussterben bedrohten Berggorillas beobachtet werden. Weitere Aktivitäten sind beispielsweise Trekkingtouren zur Sichtung der äußerst unterhaltsamen Goldaffenpopulation, das Pflanzen von Bäumen zur Wiederaufforstung oder der Kontakt zur örtlichen Gemeinde. Die Gäste werden von einem privaten Fotoreiseleiter durch Ruanda geführt, der auf diese Wildnis spezialisiert ist.

Zu den abgelegensten Orten der Welt: "Wild Desert Adventure - Antartica and Nambia"
Die zweite Reise "Wild Desert Adventure: Antarctica and Namibia" geht 18 Tage lang und vereint zwei der abgelegensten Reiseerlebnisse der Welt. Von den endlosen Wüsten Namibias geht es zum südlichsten Punkt der Erde. Der Reisezeitraum ist vom 7. bis zum 24. Januar 2023. Ausgangspunkt ist für eine Nacht das legendäre Saxon Hotel in Johannesburg, bevor es nach Namibia geht. Erkundet werden die dramatischen Landschaften der weltberühmten Sossusvlei-Dünen und übernachtet wird in der schönen Wüsten-Oase Little Kulala. Danach geht es weiter auf eine wahrlich lebensverändernde Reise in den abgelegenen Nordwesten des Landes, ins Hoanib Skeleton Coast Camp. Die spektakuläre Tour endet schließlich im traumhaft schönen Serra Cafema, um das einzigartige und kulturreiche Volk der Himba zu besuchen. Die Gäste werden von einem privaten Fotoguide durch Namibia geführt.

Bevor die zweite Etappe der Reise ins "Ewige Eis" beginnt, fliegen die Gäste nach Kapstadt, wo sie zwei Nächte im One&Only Hotel entspannen können. Mit einem Privatjet geht es dann für sechs Nächte zum Südpol. Dort wird im neuen White Desert Echo Camp übernachtet. Auch auf dieser Route werden die Gäste am Ende der Welt stehen und die lustigen Pinguine beobachten. Die Tour ist gleich dem oben beschriebenen Reiseerlebnis.

Buchungsanfragen über white-desert@wilderness-safaris.com
Weitere Informationen unter www.wilderness-safaris.com/white-desert

Letzte Aktualisierung am 03.05.2022
Zurück zur Übersicht

Anzeigen

Kontakt
Datenschutz
Impressum